laborbau wsj 155- taniguchi gebäude novartis campus basel

2005-2009

das Gebäudekonzept ‚floating box’ definiert einen abgehobenen gläsernen Baukörper, losgelöst vom Boden, so dass der Raum unter dem gebäude durchfliessen kann. wie ein milchiger unnahbarer Kristall schwebt die ‚floating box’ auf vier dunklen mit Steinplatten verkleideten Pfeilern, die das Fundament für das Traggerüst bilden.

 

design architekt taniguchi and associates, tokyo

generalplanung ernst basler und partner, zürich

in zusammenarbeit mit blaserarchitekten ag, basel

fotos www.johannesmarburg.com

©   2020 Butscher. Architekten.