neubau bettenhaus und notfallstation, hirslanden klinik stephanshorn, st. gallen

2014-2015

Die Hirslanden Klinik Stephanshorn benötigte aufgrund ihrer Entwicklung eine neue Notfallstation mit Schockraum, Kleineingriffsraum und Behandlungsräume sowie eine Erweiterung der Bettenstation mit 12 x 2-Bettzimmer. Die Lage des Anbaues wurde in nördlichen Teil der Klinik angeordnet um einerseits eine gute Anbindung an die Personen- und Materialwege der bestehenden Pflegestationen zu gewahrleisten und andererseits eine gute Anbindung an die Verkehrsströme der Notfallstation sicherzustellen.

Die Notfallstation befindet sich im Erdgeschoss und die Erweiterung der Bettenstationen im 1. und 2. Obergeschoss. Der Anbau wurde als einfacher 3 geschossiger Baukörper in Elementbauweise konzipiert.

Der Baustart erfolgte Mitte Oktober 2014 und Mitte März 2015 der Bauherrschaft übergeben werden.

Der Anbau wurde von Butscher Architekten geplant und mit Scherrer Architekten, Gossau realisiert.

fotos  www.romanweyeneth.ch

©   2020 Butscher. Architekten.